Ihr Sachverständiger rund ums Kraftfahrzeug

Im Schadens­fall:
0 21 56 / 91 57 160

header 7

Neuigkeiten

Wiederbeschaffungswert bei verunfallten Dieselfahrzeugen

Als Reaktion auf die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zu partiellen und temporären Fahrverboten mögen gebrauchte Diesel abermals

[mehr]

Gutachten trotz Kostenvoranschlag erstattungsfähig

Auch wenn die Werkstatt für den Geschädigten bereits einen Kostenvoranschlag für die Regulierung eines Haftpflichtschadens eingereicht hat, darf er jedenfalls unter folgenden Vorraussetzungen

[mehr]

Verräterischer Prüfbericht: Standgeld für bis zu 14 Tagen ist ok

Ein aktueller, von einem Rechtsanwalt übermittelter Regulierungsvorgang lässt folgenden Rückschluss zu: Ein im Würtembergischen ansässiger Versicherer toleriert Standkosten bis

[mehr]

Geschädigter muss nicht den billigsten Weg wählen

Eine Fürsorgepflicht des Geschädigten, zugunsten des Schädigers den denkbar billigsten Reparaturweg zu wählen,

[mehr]

Keine Pflicht zur Offenlegung von Fremdrechnungen

Auch wenn die Werkstatt aus abgetretenem Recht gegen den unfallgegnerischen Versicherer klagt, ist sie nicht verpflichtet, im Schadenersatzprozess die Rechnung

[mehr]

Keine Preisvorgabe für die Erstattung der Gutachterkosten

Eine Information des Versicherers an den Geschädigten, Gutachten seien zum Pauschalpreis von 280 Euro bei bestimmten Schadengutachtern erhältlich,

[mehr]

Wer kein Geld zur Schadenbeseitigung hat, darf warten

Wenn der Geschädigte kein Geld für die Werkstattkosten hat und dies dem Versicherer mitteilt, darf er die Regulierung durch den Versicherer abwarten, bevor er regulieren lässt. Auch für einen sich daraus ergebenden langen Zeitraum

[mehr]