Ihr Sachverständiger rund ums Kraftfahrzeug

Im Schadens­fall:
0 21 56 / 91 57 160

header 8

Keine Notreparatur trotz langer Lieferzeit für Sportauspuff

Wenn sich die Reparaturdauer verlängert, weil die im Unfallfahrzeug verbaute und beschädigte Auspuffanlage nicht lieferbar ist, fällt die dadurch verlängerte Ausfalldauer dem Schädiger zur Last, entschied das AG Stuttgart.

Der Versicherer hatte vorgetragen, der Geschädigte hätte zunächst einen Serienauspuff einbauen lassen müssen, um dann nach Lieferung des Sportauspuffs diesen wieder umzubauen. Das Gericht rechnet dem Versicherer jedoch vor, dass die Kosten für den Serienauspuff ( Auch der hat eine Lieferzeit. Und was soll nach der Kurzzeitnutzung mit ihm geschehen? ) und die doppelten Montagekosten zu keiner Ersparnis geführt hätten ( AG Stuttgart, Urteil vom 26.07.2017, Az. 195687, eingesandt von Rechtsanwalt Andreas Gursch, Böblingen).

PRAXISHINWEIS: Das ist auch wieder ein Fall, wo man den schwarzen Peter dem Versicherer hätte zuschieben können. Unter Hinweis auf § 254 Abs. 2 BGB ("Warnpflicht") hätte man den Versicherer auffordern sollen, die Übernahme der Mehrkosten zu erklären. So lösen sich solche Fälle dann oft von selbst.

Quelle: Erschienen im Fachmagazin für Unfallschadenrecht: „Unfallregulierung effektiv“

Zurück